Hallo, ich bin eine Eule!

von naDUr.at am 17. Juli 2016 – 19:02 |

Ja echt! Ich bin eine Eule!

Ahorneule - Raupe

Was guckst Du?
Ich bin eine Eule und ein Schmetterling!
Da guckst Du! Was?

Guckst Du hier – dann ist dir alles klar ;)
Und jetzt „baba“ … ich zieh heut Abend noch um die Bäume …


abgelegt in fAuna, zeugX |
Tags: ,

Blumenwiese für den Arbeitsplatz

von naDUr.at am 5. Juli 2016 – 10:23 |

Blumenwiesen-Samen-Sackerl gibts ja viele verschiedene … selten entspricht das gewachsene Ergebnis den Bildern auf der Verpackung.

Im Wiener Botanischen Garten wurden daher „Testbeete“ zu An- & Aussaat-Mischungen angelegt. Auf jeweils ca. 1×1,5m blüht es derzeit prächtig und daneben steht ein Schild mit der jeweiligen Mischbezeichnung.

Ich hab für dich eine „Last Minute“ Sommermischung in Foto-Pixel festgehalten:

Sommer-Blumewiese für den Arbeitsplatz

Wenn dir diese Sommer-Mischung gefällt, kannst Du sie dir gern als Blumenwiese herunterladen und auf den Arbeitsplatz – z.B. als Bildschirmhintergrund für PC, Tablet oder Handy – anlegen :)
Und falls sie dir nicht gefällt, dann geht doch einfach selbst hinaus in die Natur, such dir eine Sommerwiese, mach ein Foto (bitte nicht die Blumen rupfen und nach Hause tragen) und hol dir damit deine eigene, saisonale Blumenwiese auf den digitalen Arbeitsplatz!


abgelegt in zeugX |
Tags: ,

Juli & DU

von naDUr.at am 1. Juli 2016 – 07:12 |

Juli im naDUr-Faltkalender 2016Der Juli schickt Grüße aus Südamerika.

Der Fuchsschwanz – klick mal rechts auf das Kalendermotiv, Du wirst staunen wie naheliegend der Trivialname der Pflanze ist – heißt eigentlich Amarant.

Und unter diesem Namen gibt es richtig viele verschiedene Arten … zum Bewundern, zum Essen, zum Färben und sogar zum Lauschen (Du wirst schon sehen, lies einfach weiter ;)

Als Ritzenvegetation stößt mensch immer wieder auf den anspruchslosen Amarant.
Küchenaffine kennen die Pflanze auch als Getreidesorte zum Backen und Kochen – genannt „Inka-Getreide“.
Gemüsegärtner*innen wissen über die Vorzüge der Amarant-Blätter, die lange nach dem Spinat aber noch vorm dem Mangold in die Pfanne wandern.

So und jetzt lausche! (Lautsprecher einschalten + Ohren spitzen)
Der Amarant ist eine sehr alte Kulturpflanze.
Die Menschen hatten also viel Zeit sich über diesen Nützling Gedanken zu machen – und Loblieder zu schreiben.
Mit der Zeit gingen Details verloren – die Farbe jedoch blieb:

#E52B50 [=Amaranth-als-Web-Farbcode]

Und weil alles Rote irgendwann mal mit Liebe und/oder Blut in Verbindung gebracht wird …

  • singt Enya athmosphärisch „Amarantine
  • die Metal-Band Nightwish erzählt dir die mystische Geschichte „Amaranth
  • und schließlich gibts da noch von Amaranthe-The-Band der Song „Amaranthine

… und jetzt hör ich auf zu lauschen und geht hinaus in die Natur
und such ich mir einen echten Amarant …

Geh‘ doch auch hinaus – Du musst auch gar nicht bis zu den Inka nach Südamerika wandern ;)

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ DANKE! ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Der naDUr-Faltkalender 2016 „Natur nimmt sich Raum!“ wurde ermöglicht durch die Kooperation mit www.das-onlineCoaching.com
Falls DU auch einen Raum zum Inne-halten, Nach-Denken und Voraus-Schauen suchst – Schau doch dort mal vorbei!
Brigitte Koch | www.das-onlineCoaching.com


abgelegt in flOra |
Tags: , , , ,

Bäume in der Stadt (2)

von naDUr.at am 25. Juni 2016 – 08:14 |

Aus der Reihe „Neue Bäume in der Stadt“ präsentiert DIR www.naDUr.at den …

Türklingel-Anlage in Baumform

(2) Klingelbaum, der

Ein Stadt-Baum, …

  • der dir auf Augenhöhe begegnet.
  • der dich interaktiv werden lässt.
  • bei dem Finger wie Vogerl durch die Äste tanzen.
  • an dessen Stamm Du lauschen – und Stimmen hören kannst.

Was denkst Du, wie hört sich wohl der Klingelton bei den Klingelknöpfen des Klingelbaums an …?
… ein Blätterrauschen, ein Vogerlzwitschern, ein Bachplätschern … oder alles zusammen?
Was hast Du eigentlich für einen Klingelton?


abgelegt in flOra, zeugX |
Tags: , , ,

Blatt ohne Laus aber mit Schrecken

von naDUr.at am 21. Juni 2016 – 13:10 |

Auf den ersten Blick dachte ich ja, dass da – schooooon wieder – eine Blattlaus auf der Rose sitzt.

Heuschrecken-Baby bzw. Larve

Erst auf den zweiten Blick hat sich gezeigt:
Jööööö – eine Baby-Heuschrecke!
Also eigentlich ja eine Heuschrecken-Larve noch ziemlich am Anfang ihrer Entwicklung hin zu einer Langfühlerschrecke.

Bis der kleine Schrecken ein großer Schrecken ist, muss er noch einiges fressen und sich beim Wachsen auch noch des öfteren Häuten.
Übrigens frisst dieser Kleine hier durchaus auch Blattläuse – was ihn doch gleich nochmal sympathischer macht :)
Als Langfühlerschrecke ist er nämlich durchaus ein Allesfresser – während Kurzfühlerschrecken als reine Pflanzenfresser bekannt sind.

Apropos Blattlaus

Manchmal lohnt sich doch ein zweiter Blick, um in einer Laus einen Schreck zu erkennen ;)
Schau dich doch auch 2x in der Natur um!


abgelegt in fAuna, ii@_, zeugX |
Tags: , ,