Es ist 17 Uhr – Sonnenuntergang

von naDUr.at am 14. November 2010 – 17:52 |

Sonnenuntergang im SpätherbstDas tolle an der aktuellen kalten Jahreszeit ist ja, dass es gar nicht kalt sein muss :-)

Es ist November. Es hat so ca. 18°C. Und die Sonne geht grad unter.
Also eigentlich fühlt es sich an, als wäre September.

Der Vorteil vom Spätherbst ist, dass man schon am Nachmittag – wie hier knapp vor 17 Uhr – am Heimweg von der Arbeit den Sonnenuntergang genießen kann!

Probier’s einfach mal aus – mach eine Pause, gleich nach der Arbeit!
Vielleicht setzt Du Dich an einem Teich/See?
Schilf bei Sonnenuntergang

Und sag „Hallo“ zum Teichhuhn
(Das eigentlich kein Huhn sondern eine Ralle – also eine Teichralle – ist.)

Teichhuhn - Teichralle
Und wenn Du genau hinschaust, entdeckst Du immer wieder neue kleine Sonnenreflexionen an ungewöhnlichen Stellen aufblitzen ;-)

Und vielleicht setzt es sich neben Dich – und ihr betrachtet gemeinsam den Sonnenuntergang im Spätherbst?
Teichhuhn im Sonnenuntergang

Und wenn Du dann ein bisschen in die Luft schnupperst und schnüffelst,
erkennst Du sehrwohl, dass es bereits November ist, dass das Laub schon am Boden liegt und vor sich hin zerfällt – langsam zu Humus wird – um im Frühling Nahrung für die neue Pflanzenpracht zu werden.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Kleiner Tipp: Und falls Du eine Kamera oder ein Fotohandy dabei hast, dann fang Dir doch diesen Augenblick ein und lade ihn gleich morgen als Desktophintergrund auf Deinen Computer in der Arbeit. So kannst Du  jederzeit „Pause“ machen – Dich zurücklehnen und Dich an den Sonnenuntergang am Teich erinnern.
Du wirst vielleicht überrascht sein, aber auch der Duft des Spätherbsts wird Dich in Deinen Arbeitspausen begleiten.
Versuch’s einfach!


abgelegt in aKtiveZ, ii@_ |
Tags: , , , ,

~ ~ ~ www.naDUr.at ~ ~ ~