die Becherlupe

von naDUr.at am 2. August 2010 – 15:33 |

Symbolfoto: BecherlupeNeben all den anderen wichtigen Dingen, die Du bei Deinen naTOURen dabei haben solltest, ist im Rucksack vielleicht auch noch Platz für eine Becherlupe.
Damit kannst Du Kleinigkeiten bequem im Detail betrachten. Also z.B. kleine Tiere wie Käfer, Spinnen u.s.w., die Du zwar nicht unbedingt angreifen, aber unbedingt genau betrachten willst.
Auch solche kleinen Krabbler, die es nicht schadlos überstehen würden, wenn Du sie zum Anschauen fest festhältst, freuen sich auf den Einsatz einer Becherlupe.

Apropos nicht beschädigen:
Pack doch zu Deiner Becherlupe auch einen Pinsel mit dazu – damit kannst du die Tierchen sanft in den Becher reinschieben und verletzt sie nicht. Außerdem kannst Du sie nach intensiver Betrachtung damit auch wieder rausschieben ohne sie rausschütteln zu müssen ;-)

Symbolfoto: Becherlupe2Solche Becherlupen gibt’s übrigens in jedem guten Spielzeuggeschäft – auch in verschiedenen Ausführungen.
Ich persönlich finde es sehr praktisch, wenn die Lupe am Deckel abnehmbar ist, dadurch kann ich sie auch seitlich am Becher zum Betrachten nutzen.

Heuschrecke

Noch ein kleiner Zusatztipp:
Falls Du gute Augen hast und gar keine Lupe zum Becher brauchst – dann genügt ja auch ein normaler, durchsichtiger Becher oder ein Gurkerlglas mit Deckel – und natürlich ein Pinsel dazu!


abgelegt in zeugX |
Tags: , ,

~ ~ ~ www.naDUr.at ~ ~ ~