Einemsen = in Ameisen baden

von die <:3)~~ am 1. Juni 2012 – 16:04 |

Als <:3)~ Maus erlebt man immer wieder seltsame Sachen. Kürzlich hab ich im Park, gleich hinter meinem Rücken, eigenartige Geräusche gehört und dann was Lustiges zum ersten Mal gesehen … und ich wusste gar nicht, dass es ein eigenes Wort dafür gibt, wenn sich Vögel – also hier im Bild speziell eine Nebelkrähe – freiwillig in einem Ameisennest wälzen.

Einemsen“ nennt sich dieses Verhalten offiziell bei uns – „anting“ heißt es auf Englisch – und dient dazu, das Gefieder mit der Ameisensäure zu benetzen, die von den kleinen Emsen (so hat man früher und in Gedichten Ameisen oft genannt – heute sagt man z.B. noch emsige Ameise/emsiges Bienchen) zur Verteidigung ihres Zuhauses verspritzt wird. Ob das Gefieder durch die Säure dann von Bakterien und Pilzen befreit ist, einfach nur hübscher glänzt oder beides bewirkt wird, ist „der Wissenschaft“ jedoch noch unklar.


(Klick zum Vergrößern auf die Videoscreenshots & bestaune die emsigen Ameisen.)
Klar ist jedoch, dass es ziemlich witzig ausschaut und meine beobachtete Krähe das rund 3-minütige Ameisenbad auch scheinbar irgendwie genossen hat. Also vielleicht ist es ja auch einfach nur „ein Hobby“ oder eine „Wellness-Aktivität“ für die Vögel, ohne tieferen chemischen „Zweck“?!

Meine Krähe hat übrigens „passives Einemsen“ betrieben – bedeutet: sich hinlegen und die Viecherl machen lassen. „Aktives Einemsen“ wäre, wenn sich die Krähe ein paar Krabbeltiere in den Schnabel zwickt und damit selbst durchs Gefieder streicht.

Sachen gibt’s … maus lernt nie aus!
Ich bevorzuge ja Wasser zum Baden, aber ich hab ja auch ein Fell und keine Federn ;-)

. . . . . . . . . das berichtet grad so die <:3)~~ . . . . . . . . .

abgelegt in <:3)~~, fAuna |
Tags: , , ,

~ ~ ~ www.naDUr.at ~ ~ ~