Maiwurm im März

von naDUr.at am 19. März 2019 – 11:14 |

Maiwurm / ÖlkäferOb das auch mit der Klimaerwärmung zusammenhängt?
Mitte MÄRZ maschierte ein MAIwurm an mir vorbei … also genauer: eine Mai-Wurmin … deren Hinterleib prall gefüllt ist mit Eier.

Spätestens jetzt ist klar, dass dieser Wurm kein Wurm sondern ein Käfer ist – schließlich haben Würmer keine Beinchen zum Rummaschieren.
Der Maiwurm ist ein Ölkäfer – und der heißt so, weil er bei Gefahr ein giftiges, öliges Sekret rausdrückt.

Zurück zur Maiwurm-Dame. Sie ist grad sehr im Stress – muss quasi andauernd fressen, um ihre Eier fertig zu kriegen und um sie dann in die Erde zu legen.
Vor 3 Jahren ist mir übrigens schon mal so ein Frühlingskäfer vor die Kamera geraten: Maiwurm mampft eine Kuhschelle
Damals war ich zwar beeindruckt von diesem seltsamen Insekt – aber erst heuer hab ich mitbekommen, dass sich die Larve des Ölkäfers in ein Wildbienen-Nest transportieren lässt und dort dann den Pollenbrei auffrisst.

Für die nächste Begegnung in der Frühlingssonne merke ich mir:
Maiwürmer nicht angreifen – sie verteidigen sich mit einer giftigen Ölschmiere!
Sie sind eine beeindruckende Erscheinung, sind aber fies zu Wildbienen-Babys!

Apropos Bienenbabys! Das Bienenposter von der umweltberatung.at – mit Tipps zu Erhaltung der Bienenvielfalt – gibts seit 2014 immer noch gratis zum Downloaden :)
Und hier noch ein Ideenposter für Bienen-freundliche Bepflanzungen – nur, falls Du auch schon Frühlingsgefühle zur Garten- und Balkongestaltung bekommst ;)


abgelegt in fAuna, terMine |
Tags: , ,

~ ~ ~ www.naDUr.at ~ ~ ~