Bäume in der Stadt (4)

von naDUr.at am 16. Juli 2019 – 10:07 |

Aus der Reihe „Neue Bäume in der Stadt“ präsentiert DIR www.naDUr.at die …

Stadtbaum an der Wand

(4) Fassaden-Föhre, die

Ein Stadt-Baum in 1150 Wien*, der

  • genauso anspruchslos und krankheitsresistent ist, wie sein lebendes Vorbild: die Schwarzföhre
  • die städtische Luftverschmutzung genauso locker wegsteckt, wie sein lebendes Vorbild: die Schwarzkiefer.
  • Sommer wie Winter die Straßenschluchten grün erscheinen lässt – so wie sein lebendes Vorbild: Pinus nigra (austriaca).
  • als Charakter-Baum für den Wiener Raum gilt – bis hinein in den Wiener Wald und hinauf auf den Parapluieberg.
  • leider als Haus-Wandmalerei im Gegensatz zu seinen lebenden Vorbildern keinen Beitrag für das Stadtklima durch Luftreinigung oder Sauerstoff-Produktion leisten kann.
  • aufgrund seiner 2D-Eigenschaft keine lästigen Nadeln oder lustigen „Bockerl/Pockerl“ in die Kanalgitter streut.

*) Diese Fassaden-Föhre ist rund 20 Jahre alt – Du kannst sie in Wien in der Sperrgasse 12 bei der Pension5Haus.at besuchen und bewundern.

Was denkst Du, wie würde sich ein echter Baum in diesem Eck fühlen?
Oder wie wär es noch mit einem Pflanzenkisterl mit echtem Grün im Bauflucht-Eck?
Wer würde es pflegen? Regelmäßig gießen? …
… Und wer würde sich wohl alles über so ein grünes Eckerl in Asphalt-Grau freuen?

Die <:3)~~ Maus hat schon gesagt, dass sie dort gerne auch Sonnenblumen haben möchte … aber ich glaube, das sagt sie vor allem wegen der Samen, die dann im Herbst (für sie?) abfallen würden.
Nun ja, so hat halt jede*R eigene Gründe, sich mehr Grün in der Stadt zu wünschen ;)

» Kleiner Bilderbogen „Neue Bäume in der Stadt“


abgelegt in <:3)~~, aKtiveZ, zeugX |
Tags: , , ,

Oster-Gruß-Karte selbst machen

von naDUr.at am 2. April 2019 – 11:04 |

Draußen ist genau das richtige Wetter und die richtige Farbenpracht für eine kleine „Selbst-Machen“-Aktivität als Vorbereitung für Ostergrüße:

DU brauchst dazu nur 1-Blatt-Papier und eine Schere

oster-duft-karte2019

Anleitung*: [_Schneid einfach ein eiförmiges Loch in das Papier – und leg es in die Frühlingswiese_]*
… und dein Fotohandy, um das Ergebnis „fest“zuhalten!
Fertig!
Nebenbei: Und vergiß nicht, an der DUftenden Blumenpracht zu riechen <:3)~~
– – – – – – – – – – – – – – – – – – –
*) Dies ist ein Lernfreude-Impuls von Klaudia für „Ich lerne gerne! Und DU?“
Falls DU eine Anleitung für diese SELBST-geMACHte Oster-eKarte brauchst, dann markier oben einfach den weißen Bereich zwischen den [_Klammern_].


abgelegt in <:3)~~, aKtiveZ, ii@_ |
Tags: , , , , , ,

Ich lerne gerne! Und DU? 2019

von naDUr.at am 1. April 2019 – 10:24 |

Logo-Button: Ich lerne gerne! Und DU?www.naDUr.at macht mit bei der Initiative
„Ich lerne gerne! Und DU?“

2019 lade ICH (Klaudia) Neugierige – wie DICH? – ein:

Natur auf kleinem Raum zu entdecken – im Rahmen von kurzen, kostenfreien

Fokus-Runden … im Park ums Eck (1150 Wien)

Einfach vorbeikommen & mitmachen!
Für Neugierige ab 10 und bis 88+ Jahre
Von April bis September, jeweils am 2. Mittwoch im Monat – bei jedem Wetter*) Jeweils in einem anderen Park in 1150 Wien
(Details unter www.ichlernegerne.at)

DU bist neugierig? Komm vorbei, um gemeinsam einen Grätzl-Park „unter die Lupe zu nehmen“ – und dabei neue Details zu entdecken oder Bekanntes mal „anders“ zu sehen.

Termine 2019 – April bis September
Jeweils am 2. Mittwoch im Monat wird gemeinsam ein anderer Park in 1150 Wien erkundet – mit Fokus auf die Natur in diesem kleinen Freiraum.
Dauer ca. 1 Stunde lang mitmachen & mitentdecken.

  • Mi., 10. April 2019 – Rohrauerpark, 1150 Wien
  • Mi., 8. Mai 2019 – Auer-Welsbach-Park, 1150 Wien
  • Mi., 12. Juni 2019 – Märzpark (& Vogelweidpark), 1150 Wien
  • Mi., 10. Juli 2019 – Diwisch-Park & Dadlerpark, 1150 Wien
  • Mi., 14. August 2019 – Forschneritschpark (& Wieningerplatz), 1150 Wien
  • Mi., 11. September 2019 – Kuranda-Park & Sechshauserpark, 1150 Wien
    … evtl. gibts noch einen Termin im Oktober

Alle Details unter www.ichlernegerne.at – keine Anmeldung notwendig!
*) Bei jedem Wetter, daher bitte dem Wetter angepasste Kleidung tragen – Danke!

ICH freu mich, DICH kennenzuLERNEN!


abgelegt in <:3)~~, aKtiveZ, fAuna, flOra, terMine, zeugX |
Tags: , , , , , , , , , ,

Vorschau: Buchenwald 2120

von naDUr.at am 31. März 2019 – 11:12 |

Im Frühling schießt und sprießt jeder Keimling ins Licht …
Hier siehst Du z.B. eine Hand voll Buchenwald für das Jahr 2120.

Rotbuchen für den Wienerwald im Jahr 2120

In 100 Jahren könnte aus diesen kleinen Bucheckerlingen die neue Generation „Wiener Wald“ gewachsen sein … zumindest theoretisch.

Praktisch wird wohl keine dieser Baby-Rotbuchen groß werden … die einen werden gefressen, den anderen wird es zu dunkel werden, wenn erst die großen Bäume ihre Blätter haben. Und der Rest, der es dennoch bis zur Gestüpp-Höhe schafft, wird dann im Zuge der forstwirtschaftlichen „Jungbestandspflege“ in den ersten 10-15 Jahren laufend „bereinigt“ – bis: „Der Abstand zwischen den erwachsenen Zukunftsstämmen … im Endbestand bei Laubholz zwischen 10 und 12 Meter“ beträgt. Damit sind wir auch schon am Ende einer Zukunftsromantik für den aufkeimenden Buchenwald im Frühling 2019 – siehe obiges Bild ;)

Aber auch nicht sehr tragisch: Alle paar Jahre kommt es zu einer überdurchschnittlich hohen Samenproduktion – vor allem nach heißen, trockenen Sommern. Diese Jahre werden auch Mastjahre genannt, weil früher die Tiere – u.a. Schweine – in dieser Zeit besonders viel Samen zu fressen hatten und entsprechen viel Speck ansetzten.
Irgendwann schafft es dann eine kleine Buchecker und wird zur Buche.
Und wenn sie nicht durch Sturm umgeblasen oder im Alter von 80-100 Jahren „geerntet“ wird, dann kann daraus ein richtiger Charakterbaum werden, der vielleicht sogar zum Naturdenkmal erklärt wird …

Am Wiener Rathausplatz steht als Naturdenkmal Nummer 562 eine Rotbuche.
Geh sie doch mal besuchen!
Oder such dir einen ganz eigenen Baum als Denk!mal aus – vielleicht gleich heute als Keimling im Frühlingswald?!  Und begleite diesen Baum durch einige Jahre, Jahrzehnte …


abgelegt in aKtiveZ, flOra |
Tags: , , , , ,

Frühling in der Ritze – LandART

von naDUr.at am 15. März 2019 – 11:22 |

Frühling sprießt aus der WandNeulich in der ersten Frühlingssonne: Eine Entdeckung zum Schmunzeln und Freuen!

Da sprießt ein Hollunderbusch aus einer Granitwand … hat schon die ersten Blattknospen angesetzt und freut sich auf mehr Sonnenschein.
Dieses kleine Lebenszeichen hat wohl auch ein findiges Menschlein beobachtet und flux dem Busch ein wenig mehr Halt an der Wand dazugemalt!
Fast schon ein Kunstwerk, finde ich. Eine Art „LandArt“ – Kunst mit Natur, in diesem Fall mit viel Natur und einem Fizzelchen kreativer Inspiration und Humor ergänzt.

Tolle Idee … und noch dazu bringt es auch die Menschen, die in der Frühlingssonne daran vorbeispazieren zum Stahlen :)

Die <:3)~~ Maus hat bereits deponiert, dass sie dieses humorvolle Arrangement weiter beobachten wird … ich glaub aber, sie hat es vor allem auf die reifen Hollunderbeeren abgesehen.
Und was denkst DU über dieses LandArt-Readymade?

Frühling als LandART zum Schmunzeln

Hast DU auch Lust bekommen, mit der Natur kreativ zu werden?
Es gibt viele tolle Bücher mit Landart-Ideen zum Selbermachen, Ausprobieren und Ausleben deiner naDÜrlichen Gestaltungsfreude!
Am besten Du hüpfst gleich mal in deiner Lieblingsbücherei vorbei und borgst dir so ein Inspirationsbuch für deinen nächsten Frühlings-Kreativ-Spaziergang aus ;)

Oder Du spazierst einfach los und entdeckst inspirierende Natur-Materialien oder bereits fertige Natur-Kunst zufällig direkt vor der Tür <:3)~~


abgelegt in aKtiveZ, flOra, zeugX |
Tags: , , ,