Heidelbeeren im Mai sind Maibeeren

von naDUr.at am 28. Mai 2017 – 11:33 |

Wenn Du im Mai zufällig über Blaubeeren stolperst und dann auch so stutzt wie ich und dir denkst:
Wie kommen denn die Heidelbeeren in den Mai?
Dann guck nochmals genauer hin – denn mit hoher Wahrscheinlichkeit hast du Maibeeren entdeckt :)

Maibeere am Strauch

Und jetzt noch eine kleine Wortparade für Ausgefuchste:
Heidelbeere = auch bekannt und benannt als Blaubeere, Schwarzbeere, Mollbeere, Wildbeere, Waldbeere, Bickbeere, Zeckbeere, Moosbeere oder Heubeere … aus der Familie der Heidekrautgewächse.
Maibeere = auch benannt aber weniger bekannt als Kamtschatka-Heckenkirsche, Sibirische Blaubeere, Honigbeere oder Gimolost … aus der Familie der Geißblattgewächse.

Alles klar? ;)
Aber eigentlich ist der Name egal, weil eigentlich sind beide einfach mmmmhhh, lecker!
Und mit viel Glück kannst Du dich von Mai bis September durch allerlei Blaue Beeren naschen <:3)~~


abgelegt in <:3)~~, flOra |
Tags: , , ,

Schauen ist ansteckend

von naDUr.at am 11. Mai 2017 – 10:02 |

Schau mal, da schaut eine Katze in die Luft …

Schauen - Katze fokussiert ihren Blick in die Luft

… spürst Du es?
In dir baut sich jetzt so eine leichte Unruhe auf …
Du willst unbedingt auch dorthin schauen, wohin sich die ganze Aufmerksamkeit der Katze bündelt.
Du willst wissen, was es zu sehen gibt.
Du richtest die Augen nach links oben – drehst vielleicht sogar ein bissi den Kopf …
Fühlst dich hilflos, weil das Webbild dir keine 360° ermöglicht … sondern dich mit deiner Neugier auf 112° einengt.

Mir ging es auch so …
Aber ich hatte das Glück in der echten Welt draußen dabei zu sein und konnte daher den Blick erweitern und meine Neugierde stillen. Und diese analoge Erkenntnis teile ich naDÜrlich gerne mit dir:

» Schau mal, das sieht die Katze!
(Klick auf den Link, dann öffnet sich das ganze Bild)

Nebenbei: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Menschen gern dorthin schauen, worauf sich der Blick anderer gerade konzentriert. Wenn ich die Kamera auf einen Punkt in der Natur richte, schaut garantiert irgendwer auch immer dorthin – bleibt vielleicht sogar stehen, um den Augenblick mit-zuerleben. Hinschauen ist offensichtlich ansteckend – das könnte man ja mal ganz bewusst ausprobieren: Konzentriert im Park in die Luft schauen … und warten wieviele auch die Nase heben ;)

Mal schauen, was es heute draußen in der 360°Natur zu sehen gibt …
Ich lass dich dann naDÜrlich auch wieder Mit-schauen <:3)~~


abgelegt in <:3)~~, zeugX |
Tags: , , ,

schÖne fEIERtage … und ein heißer Tipp

von naDUr.at am 16. April 2017 – 14:28 |

Der Hase war etwas mürrisch, als er für das Grußkärtchen posieren sollte …

… aber trotz der aktuellen Temperaturen hat er sich dann doch erwärmen lassen und noch einen heißen Tipp für OutdOOr-SuchaktiOnen für dich ins Kärtchen gebastelt ;)

Frohe erfrischende Ostern & schÖne fEIERtage!
wünschen Dir naDUr.at & Klaudia & <:3)~~


abgelegt in <:3)~~, terMine, zeugX |
Tags: ,

W.ach-Möwen …

von naDUr.at am 24. November 2016 – 16:47 |

Da hat die <:3)~~ aber Augen gemacht – und das Lachen ist ihr zwischen den Barthaaren gefroren!

wach-moewen800
Das Schild „Betreten … behördlich verboten“ ist ja an sich schon beeindruckend – aber dass der Zutritt auch noch von W.ACH-Möwen bewacht wird, hat schon fast was Einschüchterndes … auf jeden Fall vergeht einem da das Lachen … sogar den Möwen ;)

Jetzt im Winter trägt dieses Federvieh übrigens ihr „Schlichtkleid“ – im Frühling wenn die Balz losgeht dann ein „Prachtkleid“ mit schwarzem Kopf … und wenn dir mal ein ziemlich schmutzig wirkender Federball unterkommt, dann ist das eine Lachmöwe im „Jugendkleid“.

So, und wenn Du dich jetzt vielleicht fragst, warum die Lachmöwe eigentlich „Lach“-Möwe heißt: Hör mal hier in diese Video&Sound-Sammlung von „The Internet Bird Collection“ hinein – aber wundere dich nicht allzusehr, ich und die Maus konnten beim besten Willen und auch mit der besten Absicht nirgendwo ein „Lachen“ in die Geräusche hineininterpretieren. Wikipedia erklärt, dass das Lachen in ihrem Möwennamen von der wörtlichen Übersetzung ihres lateinischen Namens Larus ridibundus stammt – na schön, aber woher kommt der lateinische Name?
Ist ja auch nicht so wichtig – ab sofort sind mir die Lach-Möwen ohnehin mehr als Wach-Möwen in Erinnerung ;)

Und was ist mit dir?
Geht doch hinaus ans Wasser und schau nach, ob die Möwen bei dir wachen oder lachen :)


abgelegt in <:3)~~, fAuna |
Tags: , , , ,

Im Herbst wimmelt es nur so …

von naDUr.at am 14. Oktober 2016 – 14:22 |

… von allerlei bunten Naturmaterialien … und die Menschen holen sich den Herbst in vielerlei Form ins Haus.

Ich auch – aber aus Platzmangel beschränke ich mich auf digitale Herbstfotos – und ein ganz spezielles Herbstfundstück möchte ich mit dir und anderen Herbstfans hier & jetzt teilen – inkl. einer kleinen, passenden Geschichte:

Es war einmal … nein, nicht eine Königin, auch keine Fee oder Hexe … obwohl, die kommen durchaus auch – in der einen oder anderen Weise – in der folgenden Geschichte vor.
Es war einmal … ein kalter, nasser, echt grausliger Herbsttag. Du erinnerst dich sicher daran – das war nämlich erst gestern ;)

Jedenfalls hatten die Menschen das Glück, nicht hinaus in die Natur zu müssen und in ihren warmen, gemütlichen Wohnzimmern – bei Tee und einem guten Buch – sich den Herbst schönträumen zu können. Dafür beneideten die Naturwesen – draußen in der Natur – die Menschen, denn sie hätten es auch gern warm und gemütlich – mit einem Dufthauch von herbstlicher Vergänglichkeit, reifen Früchten und goldenem Licht.

Und wie es so ist, wenn die einen was haben, was die anderen auch haben wollen – gibt es mindestens 2 Wege, wie es weitergehen kann:
1. Die einen nehmen es den anderen weg … und die Geschichte endet ohne „Happy End“.
2. Die einen fragen, ob sie auch ins Warme dazukommen dürfen, die anderen erkennen, dass es genug Wärme für alle gibt … dieser Weg führt in ein Happy End und ist vielleicht der Beginn vieler neuer gemeinsamer Geschichten.

Zurück zur Wirklichkeit – also wie es wirklich kam ;)
Im trübnassen Herbst zog die bunte Naturvielfalt für eine Woche in die Wiener Gemütlichkeit eines Antiquariats ein – zwischen alte Bücher für Groß und Klein. Und plötzlich brach dort die schönste und fröhlichste Herbststimmung aus – es wimmelte nur so von quirrligen Zwergen, Filzäpfeln, Kastanienkindern, Fingermäusen & -schnecken, Kürbis- & Nusskinderl, … und natürlich auch von Feen.

Herbstlicher Wimmeltisch mit Naturwesen und Geschichten

Diese herbstliche Fröhlichkeit lockte viele andere Menschen an … und plötzlich war das graue Wetter vor der Türe vergessen.
Herbstmarkt mit Naturwesen und GeschichtenNun, eine Hexe hab ich ehrlich gesagt eigentlich dort nicht entdeckt. Gut, dann übernehm ICH einfach diese Rolle der guten Kamera-Hexe … und als Königin in der Geschichte wird Frau Ingeborg bestimmt. Sie ist sowieso quasi die Mutter dieser Herbstwimmel-Szene … hat Tisch und Deko gestaltet und den Wimmelwesen in die Welt geholfen. Gastgeberin der wärmenden Gemütlichkeit und Besitzerin vieler spannender Zwergengeschichten in Buchform ist die Antiquarin Doris, die eine Vorliebe für alte Kinderbücher hat und neuen Kindern gern von alten Büchern berichtet.

Wie es sich bei einem Wimmelbild gehört, liegen die eigentlichen Geschichten und spannenden Details – im Detail ;)
Daher möchte ich DICH hiermit einladen – genauer hinzusehen, dich in Einzelszenen am Wimmeltisch zu vertiefen und die kleinen Wesen selbst zu entdecken … vielleicht erzählen sie dir dann ihre Geschichten – oder Du erfindest sie dir einfach selbst zum jeweiligen Bild:

Wimmelnde Kastanienkinder  Wimmelnde Fingerschnecken  Wimmelnde Fingermäuse  Wimmelnde Kürbiskinder  Silberdistel als Wimmelwesen  Kornblume als Wimmelwesen  Wimmelnde Zwerge in vielerlei Weise  Herbstliche Wimmelwesen  Kastanienkinder in vielerlei Gewimmel

Na, hast DU nun Lust auf weitere herbstliche Geschichten bekommen?
Bei goldenem Herbstwetter findest Du sie direkt in der Natur – und bei grauem Herbstwetter findest DU sie vielleicht in einem Büchlein mit Geschichte im Antiquariat Klabund oder beim nächsten Herbstmarkt von Ingeborg Wonesch – einfach die Termine bei ihr persönlich erfr@gen!

Und wer sich den wimmelnden Herbst gern nachhause holen will – die Hexe lädt dich ein, dir das Wimmelbild [in GROSS] herunterzuladen und es dir auf deinen Bildschirm als Desktop-Hintergrund zu zaubern ;)

Nebenbei: Die <:3)~~ war – wie Du dir denken kannst – auch dabei in der warmen Stube und schwer begeistert von dem herbstlichen Wimmelbild-Szenario – natürlich vor allem von den Fingermäusen und Fingerschnecken, aber ganz speziell von der leckeren Körner-Dekoration ;)


abgelegt in <:3)~~, ii@_, zeugX |
Tags: , , , ,