Streichholzspiele mit dem Tannenbaum

von naDUr.at am 27. Dezember 2018 – 16:48 |

… NEIN, nicht wie DU jetzt vielleicht denkst!!!
Das ist doch gefährlich … und überhaupt:
Da gibt es Lustigeres zu tun, unter der rieselnden Weihnachtstanne!

Und das kam so: Die Maus liebt Weihnachtsbäume – vorzugsweise mit Behang, der vernascht werden kann. Daher sitzt sie auch mit Vorliebe direkt UNTER dem Weihnachtsbaum … und hofft, dass da was für sie abfällt. Und sie hat Glück! Andauernd fällt da heuer was runter vom Baum … nur halt nicht das, worauf sie so (un)geduldig seit 2 Tagen wartet, denn …

Es rieseln laufend Tannennadeln vom Weihnachtsbaum. Und so begann die Weihnachtsmaus die Tannennadeln herumzuschieben, Häufchen zu machen und Muster zu legen, … und irgendwann frage sie mich: Kann man eigentlich auch was Sinnvolles mit den ganzen, nervenden Nadeln unter der Tanne machen?
Ja, man kann … zum Beispiel kann man mit Tannennadeln Rechenspiele wie mit Steichholz-Spielchen machen!

Hääääh! … stand der Maus unter dem Weihnachtsbäumchen ins Gesicht geschrieben, als sie mich anschaute und ihr Mund dabei halb offen blieb.

Also zeigte ich es ihr – und DU kannst da jetzt natürlich auch miträtseln, wenn Du willst:

Schau dir dieses Bildrätsel (1) mit Tannennadeln an:

1. Streichholz-Spiel mit Tannennadeln

… und jetzt überleg mal:
Welche Tannennadel musst DU umlegen, damit die Gleichung im Bild stimmt?
[zuerst selber Tüftlen, dann die Lösung (1) anklicken!]

Na, Lust auf noch ne Runde Rechnen unter der Weihnachtstanne?

2. Streichholz-Spiel mit Tannennadeln

… und hier die Lösung (2) dazu!
Es geht aber auch _3+2=5_ (Leerstelle markieren)

Noch ne dritte Rechnung, dann hast Du das Prinzip kapiert und kannst schon selber losLEGEN! ;)

3. Streichholz-Spiel mit Tannennadeln

die Lösung (3) zur Kontrolle.

Allerlei Ideen oder Inspirationen für Knobelbilder mit Tannennadeln findest Du zB. hier als Bildersuche zu Streichholzrätsel zum Rechnen.

Und falls dir diese Rätselspielerei gefällt, dann sammle doch einige Weihnachtsnadeln und heb sie für nächstes Jahr auf …
… zum Beispiel in einer Streichholzschachtel <;3)~~


abgelegt in <:3)~~, aKtiveZ, terMine |
Tags: , , , , ,

Wildkater – total unwild

von naDUr.at am 17. November 2017 – 14:31 |

Wildkatzen sind wild und scheu … könnte man denken.
Kommt drauf an … möchte ich hier nach einem ZOO-Besuch deponieren.

Ein Wildkatzen-Kater schaute mich zuerst super souverän an …

Wildkatze - Wildkater

… aber dann schaute die ganze Situation einfach nur suuuuper niedlich aus …

Wildkatze - Wildkater

Wir Menschen können ja fast unendlich lang dabei zuschauen, egal was Katzen grade so machen … selbst wenn sie nur schlafen.
Das zeigt sich dann z.B. bei den unendlich vielen Webvideos, die gepostet und geteilt werden. Na, bist DU auch so ein Mensch, der auf jeden Link klickt, der zu Katzenvideos führt?!

Erwischt!? ;)

Nebenbei: In Österreich lebt in jedem 4. Haushalt mindestens eine Katze.
Insgesamt gibt’s hierzulande rund 1,2 Millionen Stubentiger (da ist die Wildkatze-in-Österreich gar nicht mitgerechnet) – das sind 4,8 Millionen Samtpfoten, mit insgesamt rund 24 Millionen – also 24.000.000 Krallen.
Die Maus <:3)~~ findet dieses Gedankenspiel ganz und gar nicht amüsant und ist grad reichlich unentspannt geworden …


abgelegt in <:3)~~, fAuna |
Tags: , , ,

Ei-Ei-Ei … Ei-dechsen

von naDUr.at am 25. Juli 2017 – 09:22 |

So ne Überraschung – quasi Ü-Eier gefunden!

Und das kam so: Ein kleiner Rosenbusch sollte mit etwas Erde einen größeren Topf bekommen … keine HexerEI, ei-gentlich.
Doch schon das zweite Schauferl beförderte ein ei-genartiges Kugerl in das Küberl …

Als dann immer mehr Kugerl sichtbar wurden, musste ich mir das genauer anschauen – und siehe da: Eier!

Eidechsen-Eier in Erdhaufen

Nicht so wie zu Ostern. Klein, fast winzig – ledrige Schale, sehr sauber.
Die <:3)~~ Maus hatte gleich einen Verdacht – ich hab noch schnell das Internet befragt und – JA, es sind Eidechsen-Eier :)

Der Erdhaufen wurde wieder zugeschüttet – nicht ohne vorher noch schnell zwei Fotos zu machen :)
Und jetzt warten die <:3)~~ und ich darauf, dass die Sonne die Baby-Eidechsen ausbrütet … das kann (je nach Wetter) schon mal 2 Monate dauern.
Nachdem der Erdhaufen erst knapp einem Monat existiert – kann es wohl nochmals gut einen Monat dauern bis sich die Kleinen aus der Schale gepellt haben. Sicherheitshalber wird daher der Haufen heuer nicht mehr weiterverwendet – wer weiß, vielleicht werden ja noch weitere Eier dazugelegt.

… In der Zwischenzeit hat auch der Rosenbusch seinen größeren Topf bekommen und die Erde wurde – aus einer Mulde entnommen, denn alle Haufen sind heuer verdachtshalber den Ei-dechsen vorbehalten.


abgelegt in <:3)~~, fAuna, ii@_ |
Tags: , , , ,

Heidelbeeren im Mai sind Maibeeren

von naDUr.at am 28. Mai 2017 – 11:33 |

Wenn Du im Mai zufällig über Blaubeeren stolperst und dann auch so stutzt wie ich und dir denkst:
Wie kommen denn die Heidelbeeren in den Mai?
Dann guck nochmals genauer hin – denn mit hoher Wahrscheinlichkeit hast du Maibeeren entdeckt :)

Maibeere am Strauch

Und jetzt noch eine kleine Wortparade für Ausgefuchste:
Heidelbeere = auch bekannt und benannt als Blaubeere, Schwarzbeere, Mollbeere, Wildbeere, Waldbeere, Bickbeere, Zeckbeere, Moosbeere oder Heubeere … aus der Familie der Heidekrautgewächse.
Maibeere = auch benannt aber weniger bekannt als Kamtschatka-Heckenkirsche, Sibirische Blaubeere, Honigbeere oder Gimolost … aus der Familie der Geißblattgewächse.

Alles klar? ;)
Aber eigentlich ist der Name egal, weil eigentlich sind beide einfach mmmmhhh, lecker!
Und mit viel Glück kannst Du dich von Mai bis September durch allerlei Blaue Beeren naschen <:3)~~


abgelegt in <:3)~~, flOra |
Tags: , , ,

Schauen ist ansteckend

von naDUr.at am 11. Mai 2017 – 10:02 |

Schau mal, da schaut eine Katze in die Luft …

Schauen - Katze fokussiert ihren Blick in die Luft

… spürst Du es?
In dir baut sich jetzt so eine leichte Unruhe auf …
Du willst unbedingt auch dorthin schauen, wohin sich die ganze Aufmerksamkeit der Katze bündelt.
Du willst wissen, was es zu sehen gibt.
Du richtest die Augen nach links oben – drehst vielleicht sogar ein bissi den Kopf …
Fühlst dich hilflos, weil das Webbild dir keine 360° ermöglicht … sondern dich mit deiner Neugier auf 112° einengt.

Mir ging es auch so …
Aber ich hatte das Glück in der echten Welt draußen dabei zu sein und konnte daher den Blick erweitern und meine Neugierde stillen. Und diese analoge Erkenntnis teile ich naDÜrlich gerne mit dir:

» Schau mal, das sieht die Katze!
(Klick auf den Link, dann öffnet sich das ganze Bild)

Nebenbei: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Menschen gern dorthin schauen, worauf sich der Blick anderer gerade konzentriert. Wenn ich die Kamera auf einen Punkt in der Natur richte, schaut garantiert irgendwer auch immer dorthin – bleibt vielleicht sogar stehen, um den Augenblick mit-zuerleben. Hinschauen ist offensichtlich ansteckend – das könnte man ja mal ganz bewusst ausprobieren: Konzentriert im Park in die Luft schauen … und warten wieviele auch die Nase heben ;)

Mal schauen, was es heute draußen in der 360°Natur zu sehen gibt …
Ich lass dich dann naDÜrlich auch wieder Mit-schauen <:3)~~


abgelegt in <:3)~~, zeugX |
Tags: , , ,