Schauen ist ansteckend

von naDUr.at am 11. Mai 2017 – 10:02 |

Schau mal, da schaut eine Katze in die Luft …

Schauen - Katze fokussiert ihren Blick in die Luft

… spürst Du es?
In dir baut sich jetzt so eine leichte Unruhe auf …
Du willst unbedingt auch dorthin schauen, wohin sich die ganze Aufmerksamkeit der Katze bündelt.
Du willst wissen, was es zu sehen gibt.
Du richtest die Augen nach links oben – drehst vielleicht sogar ein bissi den Kopf …
Fühlst dich hilflos, weil das Webbild dir keine 360° ermöglicht … sondern dich mit deiner Neugier auf 112° einengt.

Mir ging es auch so …
Aber ich hatte das Glück in der echten Welt draußen dabei zu sein und konnte daher den Blick erweitern und meine Neugierde stillen. Und diese analoge Erkenntnis teile ich naDÜrlich gerne mit dir:

» Schau mal, das sieht die Katze!
(Klick auf den Link, dann öffnet sich das ganze Bild)

Nebenbei: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Menschen gern dorthin schauen, worauf sich der Blick anderer gerade konzentriert. Wenn ich die Kamera auf einen Punkt in der Natur richte, schaut garantiert irgendwer auch immer dorthin – bleibt vielleicht sogar stehen, um den Augenblick mit-zuerleben. Hinschauen ist offensichtlich ansteckend – das könnte man ja mal ganz bewusst ausprobieren: Konzentriert im Park in die Luft schauen … und warten wieviele auch die Nase heben ;)

Mal schauen, was es heute draußen in der 360°Natur zu sehen gibt …
Ich lass dich dann naDÜrlich auch wieder Mit-schauen <:3)~~


abgelegt in <:3)~~, zeugX |
Tags: , , ,

Spiel: Frühling mit naDUr.at

von naDUr.at am 17. April 2017 – 17:04 |

Versprochen ist Versprochen … hier das Online-Memo-Spiel:
Frühling in der Natur mit naDUr.at

naDUr-spiel-fruehling

Eigentlich wollte ich dich ja in die bunte, österliche Blumenwelt hinausschicken – aber bei den aktuellen Temperaturen ist es wohl doch besser, DU erfreust dich an den Frühlingsfarben mit dem Online-Spiel anstatt in den April-Regen rauszutanzen.
Zum Glück hatte ich noch ein paar digitale Bilder vom sonnigen März auf der Festplatte ;)

Viel Spaß & wenn die Sonne wieder lacht, kannst Du die online entdeckten Frühlingsblumen auch in der analogen Natur suchen!

Nebenbei: Etwas Gutes hat das aktuelle Wetter ja – ich hab ein neues Wort gelernt: „Graupelschauer“ – klingt besser als es sich anfühlt ;) Der Graupel hat auch einen kleinen Bruder – den Griesel … aber das ist eine andere Geschichte. Und falls Du nicht so lange warten willst, mach doch einfach selbst einen digitalen oder analogen Recherche-Spaziergang zum nächsten Lexikon …


abgelegt in aKtiveZ, flOra |
Tags: , , ,

Web-Spiele mit Blüten-Bildern

von naDUr.at am 6. Juni 2014 – 12:40 |

Bei einem naDUr-Foto-Spaziergang wurden viele Blüten-Bilder gesammelt!

Mit digitalen Blüten kannst DU vieles machen – zum Beispiel damit Spielen :-D

Kannst DU den Blumen & Blüten ihre Namen zuordnen?
LearningAPP: ZUORDEN Namen zu Blüte

[Link zur VollAnsicht: ZUORDNEN]

Willst DU dein Gedächtnis mit einem BlütenMEMO trainieren?
LearningAPP: BlütenMEMO
[Link zur VollAnsicht: BlütenMEMO]

Nebenbei: Diese Web-Spiele lassen sich in der VollAnsicht auch gut unterwegs am Tablet/Handy spielen :)

Vielleicht willst DU lieber ein eigenes Web-Spiel mit eigenen Natur-Bildern erstellen?
Dann schnapp dir deine Kamera oder dein Fotohandy & geh raus in die naDUr!
Eigene Webgames kannst DU dann daraus z.B. unter LearningApps.org erstellen.
Oder frag‘ bei Klaudia nach, wann sie mal wieder einen Foto-Spaziergang mit anschließendem Medienworkshop macht ;)

PS.: Für besonders Tüfftelfreudige gibt es das BlütenMEMO-Spiel auch als besondere Herausforderung:
Kombiniere Blüte+Name!
LearningApp: MEMO Bild+Name
[Link zur VollAnsicht: Blüten-NamenMEMO]


abgelegt in aKtiveZ, flOra, terMine |
Tags: , , , , ,

17.5. Lernfeste in NÖ und DE

von naDUr.at am 12. Mai 2014 – 17:54 |

DU hast die Wahl: Entdecke am 17. Mai in NÖ-Süd „Lernfreude & Lebenslust“ oder im Bayrischen Tölzer Land „was die Welt heute und morgen bewegt„.

Die Qual der Wahl kann ich dir leider nicht abnehmen, aber vielleicht muntert dich folgende Info ein wenig auf: Auf beiden Festen gibt es Natur&Umwelt-Lernstationen!

Gänseblümchen als Wahlhelfer/innenFalls Du dich wirklich nicht selbst entscheiden kann, wo Du nächsten Samstag Lernfreuden erleben willst, dann frag doch einfach ein Gänseblümchen! Mit seinen unzähligen zarten Blüten nimmt dir das Tausendschön Blatt für Blatt die Entscheidung – nach NÖ – nach DE – nach NÖ – nach DE – nach NÖ – nach DE – nach NÖ – nach … einfach per Zufallsprinzip ab :)
Aber bitte nicht die ganz Wiese rupfen, bis dein bevorzugtes Lernziel rauskommt! ;)

Viel Freude beim Lernen & Ausprobieren!


abgelegt in aKtiveZ, terMine |
Tags: , , , , ,

2011 – Dezember kennt Dich

von naDUr.at am 30. November 2011 – 08:33 |

Als Kind bin ich auf fast jeden Baum geklettert.
Jetzt hab ich kürzlich zu hören gekriegt: „Das tut man nicht, da werden die Bäume kaputt!“ Eine Oma hat das zum Enkerl im Park gesagt.
Das hat mich schon ein wenig stutzig gemacht – und traurig, weil das Kind später vielleicht mal nicht sagen kann: Als Kind bin ich auf viele Bäume geklettert.

2011 - Kalenderblatt Dezember

Natürlich wird der Baum nicht kaputt, nur weil man auf ihn hinaufklettert.
Die meisten Bäume sterben bei uns, weil sie das Stadtklima und die Luft“qualität“ nicht vertragen. Viele aber auch, weil sie eigentlich gar nicht in unseren Breiten wachsen würden oder wachsen wollen würden, wenn sie gefragt worden wären. Aber niemand hat sie gefragt, wo sie ihr Zuhause aufschlagen und Wurzel schlagen wollen.

Zum Klettern gibt es in den Parks der Stadt Klettertürme – natürlich aus Holz, ist ja ein tolles Material zum Rumklettern.

Darunter ist Baumrinde gestreut, damit das Toben und Hinfallen nicht so weh tut. Die Baumrinde ist mit Chemie behandelt, damit sie länger wie neu ausschaut. Wenn man hinfällt, kriegt man zwar keine Kratzer aber atmet imprägnierten Rindenmulchstaub ein und hat schwarz verklebte Nasenlöcher.
„Da sollte man nicht spielen, da werden die Kinder kaputt!“ würden vielleicht die Bäume warnen – aber auf sie hört ja niemand.

Jetzt im Dezember, wenn es kalt ist und die Bäume Winterschlaf halten, träumen sie vielleicht von der „Alten Zeit“, als sich die Kinder abmühten, um auf sie raufzuklettern. Als es haufenweise Kratzer an Ellenbogen und den Knien gab, weil der Aufstieg oder der Abstieg zwischen den Ästen nicht so klappte wie er geplant war.
Damals haben beide – Bäume und Kinder – Spuren aneinander hinterließen.
Damals hatte jedes Kind seinen Lieblingsbaum und – so erzählt man sich – jeder Baum hatte auch sein Lieblingskind.
Und beide träumten voneinander – hin und wieder,
und vielleicht auch noch heute …

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wenn Dir das Kalenderblatt gefällt, kannst Du es Dir gern herunterladen und evtl. auf Deinem Computer als Bildschirmhintergrund einrichten oder ausdrucken und an die PinnWand oder den Kühlschrank hängen.
Vielleicht gefällt Dir ja auch:
<< September << Oktober << November … (ENDE der naDUr-Kalenderserie)

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Copyright-Hinweis:
Die einzelnen Motive des Kalenders unterliegen dem Urheberinnenrecht – eine kostenlose Verwendung ist nur für private und nichtkommerzielle Zwecke gestattet sofern der Hinweis auf die Bildquelle www.naDUr.at oder auf die Autorin Klaudia Mattern angegeben wird.


abgelegt in ii@_, zeugX |
Tags: , , , , ,