Hintaus – rückblickend voraus gedacht

von naDUr.at am 12. November 2011 – 18:11 |

Hintaus - aus der Google-PerspektiveWas in der Südsteiermark „der/die Klapotetz“ – ist in Niederösterreich „das Hintaus„.
Beides ein naturnahes Kulturgut mit sozialer Dimension und emotionaler Verbundenheit für all jene, die damit aufgewachsen sind.

Hintaus ist dort, wo sich das wahre Leben abspielt …
So lässt sich vielleicht kurz das zusammenfassen, was sich nicht – auch nicht in Wikipedia – leicht erklären lässt ;-)

Vorne an der Hauptstraße ist alles ordentlich hergerichtet – für die Blicke der Nachbarn, der Dorf-BesucherInnen und der Durchreisenden – aber hinten, dort wo die Scheune und der Stall stehen, die Wirtschaftzzufahrt ist und der Weg direkt in die Felder führt, dort hat alles seine eigene Zeit, einen eigenen Platz und eine Bedeutung, die sich nur jenen erschließt, die sich auf diese Dynamik einlassen.

„Die Wunderwelt Hintaus ist jener Bereich, mit dem viele von uns Kindheit und Lausbubenstreiche, wilde Himbeeren und Entdeckungsreisen verbinden“ – heißt es in einem Themenschwerpunkt 2009 der Initiative „NÖ gestalten“, des Amtes der Niederösterr. Landesregierung. 2011 gab’s dazu einen Hintaus-Wettbewerb, um sich den aktuellen „Lebensraum Hintaus“ genauer anzuschauen und um zu erkunden, was das Hintaus heute so ausmacht.

Der Verein Kleine Welt aus Bad Fischau (NÖ) und naDUr.at haben gemeinsam das Projekt „Hintaus-Erlebnis-Tour für Kinder und Familien“ zusammengestellt. Es wurden die heute unscheinbaren Plätze im Ort mit Geschichten und Funktionen von gestern erlebbar gemacht – dabei entstanden dann vielen Ideen, wie das Besondere für morgen erhalten und (wieder)belebt werden kann.

Hintaus-Tour-Plakat in Bad Fischau 2011

Hintaus-Plätze sind
SCHAU:Plätze – STAUN:Plätze – ERLEB:Plätze – NACHDENK:Plätze – BE- und VERZAUBER:Plätze – LERN:Plätze
Es ist für uns im Ort eine Herausforderung buchstäblich „neue Wege“ zu gehen – und uns Gedanken über die „Erlebbarkeit“ solcher unbewusster Orte zu machen … solange es sie noch gibt!
Vielleicht gibt es sie ja dann noch länger – für Jung und Alt?
(Einleitung aus der Projektmappe zur Hintaus-Erlebnis-Tour für Kinder und Familien in Bad Fischau)

1. Platz für die Hintaus-Tour durch Bad FischauDie Bad Fischauer Hintaus-Erlebnis-Tour vom Verein Kleine Welt hat nicht nur den Kindern (zur Fotogalerie) sondern auch der Jury des NÖ-gestalten-Wettbewerbs gefallen – das Projekt wurde am 11.11.2011 in St. Pölten mit dem 1.Platz ausgezeichnet :-)

Weitere tolle Hintaus-Projekte aus Niederösterreich sind auch auf der Website von „NÖ-gestalten“ zu bewundern: Die Preisverleihung und Die Gewinner/innen

Solche Projektbeispiele könntest DU als Inspiration für eigene Touren ins heimische Hinterland nutzen – denn ein Hintaus gibt es eigentlich überall wo DU beginnst, hinter die schöne Fassade zu schauen und dort das wahre Leben, die alten Geschichten und die neuen Möglichkeiten zu entdecken
Du musst nur einfach mal hint-aussi gehen!


abgelegt in terMine, zeugX |
Tags: , , ,

neu kombiniert

von naDUr.at am 2. Juni 2011 – 13:24 |

Nach dem Spaziergang …
haben sich ein paar Fundsachen in der Jackentasche gesammelt:

Flugsamen

Aufmerksame naDUr-FreundInnen erkennen sofort, von welchen Bäumen die Flugsamen stammen. Neu(gierig)e naDUr-FreundInnen können sich gern hier und hier weiter in die Botanik vertiefen.

Wie die Flügeln und der Kern/Same (einer Ginkgofrucht) so auf dem Blatt Papier rumliegen …
formte sich im Kopf bereits das Bild von was ganz Neuem :-)
Kannst DU es auch schon sehen/erkennen?

GANZ nach dem Motto: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile“
entstand … erst selber tüfteln, dann auf diesen Link klicken!

Und was kombiniert sich Neues aus deinen eigenen Fundstücken vom letzten/nächsten Ausflug?


abgelegt in aKtiveZ, zeugX |
Tags: , ,

Viel Schwein 2011

von naDUr.at am 31. Dezember 2010 – 16:16 |

Schön langsam beginnen die Menschen zu Rutschen – Richtung 2011
Glück soll es bringen, wenn man sich gegenseitig Marienkäferchen, RauchfangkehrerInnen, Fliegenpilze und vor allem Schweinchen schenkt :-)

Bastle Dir Dein Glück doch einfach selbst!

Neben Schweinchen findest Du im Internet noch viele viele andere Tiere, die Du aus Papier falten kannst – hier einige tierische Ideen inkl. Anleitungen.

Kleeblatt aus Papier gefaltetUnd falls Du zu Deinem Glücksschwein auch ein 4-blättriges Kleeblatt willst – die Anleitung dazu findest Du z.B. auf Stephanies Origamipage (die leider jetzt knapp vor Silvester durch die vielen Glücksuchenden etwas lahmgelegt ist ;-)

Einen Guten Rutsch mit weicher Landung & Viel Glück 2011!
Und natürlich so viel Schwein wie Du Dir selbst gestalten willst ;-)


abgelegt in aKtiveZ, zeugX |
Tags: , , ,

mit Schnecken Memospielen

von naDUr.at am 14. August 2010 – 11:00 |

SchneckenhäuserEs gibt ganz viele verschiedene Schnecken:
nackte und behauste – große und kleine – dunkle und helle – flache und spitze – …
Manche leben am Boden, andere im Wasser – und manche sitzen in 2 Metern Höhe auf Baumstämmen (ehrlich!).

Diese Vielfalt ist nicht nur interessant, sie kann auch zum Spielen genutzt werden.
Zum Beispiel in diesem Online-Spiel:
» Schnecken-Memo-Webgame
Viel Spaß!

Gestalte eigene Schnecken-Memokärtchen:
Sammle dafür viele verschiedene Schneckenhäuser – je mehr, desto schwieriger wird es.
Putze sie (mit einer Zahnbürste), fotografiere sie (auf verschiedenen Untergründen), drucke sie je 2x aus (auf dickes Papier) und schneide dann die Bilder in gleich große Kärtchen.
Und schon kann losgespielt werden!
(Tipp: Wenn Du sie 4x ausdruckst, kannst Du ein ganzes Spiel weiterverschenken :-)

Schneckenfolder

Tipp2: Willst Du weniger Arbeit mit dem Kärtchenbasteln haben, dann hol Dir die Schneckenbroschüre „Wiener Schnirkelschnecke & Co“ von der Stadt Wien, Umweltschutzabteilung MA22 – da drinnen gibt’s ein Fertig-Memospiel und zusätzlich viele Bilder und Infos zum Identifizieren der Schnecken.
[Auch als PDF-Datei, 1,5MB downloadbar: Link zu PDF]


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Was tun, wenn ein schönes Schneckenhaus noch bewohnt ist?

Ist doch klar – dann lobst Du die Schnecke für ihr schönes Häuschen, machst vielleicht noch schnell ein Foto (für Dein eigenes Kärtchen-Memospiel) und dann lässt Du sie ziehen!
Oder würdest Du jemandem den Wohnwagen wegnehmen, nur weil Dir die Farbe so gut gefällt?


abgelegt in aKtiveZ, ii@_ |
Tags: , , , ,