Scheiß Lebensweisheiten!

von naDUr.at am 26. April 2015 – 20:49 |

Die Maus <:3)~~ hat einen Witz für dich!
Ich erwähn das deshalb im Vorhinein, weil die Geschichte eigentlich ein bissi anders geht – und von einer Stadtmaus handelt – aber so wie ihn die Maus erzählen will, macht es einfach mehr Sinn für SIE ;)

Es war einmal …
… ein kleine Stadtratte auf Urlaub am Bauernhof.
Vom ungewohnten Umfeld überrascht, hat sie beim Rumspazieren die Hofkatze übersehen und flitzt jetzt hurtig um die Ecke in den Kuhstall, um sich vor den spitzen Krallen in Sicherheit zu bringen. Doch die Katze hat sie natürlich längst gesehen und jagt hinter ihr her, ebenfalls in den Kuhstall.
Auf die Schnelle findet die Ratte kein Versteck und duckt sich daher hinter eine Kuh. Die Kuh hat Mitleid mit der zitternden Urlauberin – und will ihr helfen. Sie hebt den Schwanz leicht an – und setzt punktgenau einen großen Haufen Sch**** mitten auf die kleine Ratte, um sie zu verstecken.
Der Katze entgeht aber nicht, dass noch die Schwanzspitze aus dem Haufen rausschaut – zieht die Ratte heraus und verspeist sie.

Was lernen wir daraus?
1. Nicht jeder, der dich bescheißt ist dein Feind.
2. Nicht jede, die dich aus der Scheiße zieht ist eine Freundin.
3. Wenn Du mal in der Scheiße steckt – zieh den Schwanz ein!

Der <:3)~~ hat diese Geschichte sofort sehr gut gefallen – sie wollte sie auch gleich weitererzählen, hatte aber das Problem, dass sie das Wort „Sch****“ nicht laut sagen wollte. Daher haben wir diese Geschichte voller Lebensweisheiten einfach aufgeschrieben – wenn DU sie jemandem vorlesen willst, dann dann sprich das Sch-Wort einfach als langgezogenes SchSchSchSch aus, zumindest wenn sehr junge Menschen oder Babyratten in der Nähe sind, okay? Danke!

Die <:3)~~ hat außerdem noch was draus gelernt – und hat grad einen „sicheren“ Urlaubsort für sich gefunden: Balkonien
Für dieses Urlaubsziel gibt es sogar einen offiziellen Reiseführer – der ist verständlicherweise bereits vergriffen, denn Balkonien wirbt und lockt mit: „All inclusive“, „Eigene Sonnenliege“ und „Das Essen schmeckt wie zuhause“ ;o)


abgelegt in <:3)~~, zeugX |
Tags: , ,

2011 – der August macht sich wichtig

von die <:3)~~ am 1. August 2011 – 13:05 |

Laut Wikipedia kommt das Wort Humor vom Antiken [h]umor – was soviel wie Feuchtigkeit/Saft bedeutet. Damit war schon bei den alten Griechinnen und Griechen die Balance der Körpersäfte gemeint, die für Gesundheit und Wohlbefinden zuständig sind. Womit wir dann nach 2500jähriger europäischer geistesphilosophischer Entwicklung bei der neuzeitlichen Allerweltsweisheit wären: Lachen ist gesund.

Humor kann – muss aber nicht – ganz nüchtern betrachtet werden ;-)
Demnach bezeichnet das Wort „die Tendenz speziell durch geistige Erfahrungen ein Lachen zu provozieren und Unterhaltung zu bieten.“ (vgl. Englisch „Humour“ – nicht zu verwechseln mit dem Britischen Humor).

Und damit wären wir schon bei der wichtigsten Voraussetzungen für Humor und folglich auch guter Gesundheit:
Für Humor braucht es Hirn!
Kalenderblatt August 2011
Wer hat hier jetzt (nicht) gelacht?!

Und mehr ist dazu eigentlich auch nicht zu sagen …

. . . . . . . . . meint dazu die <:3)~~ . . . . . . . . .

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wenn Dir das Kalenderblatt gefällt, kannst Du es Dir gern herunterladen und evtl. auf Deinem Computer als Bildschirmhintergrund einrichten oder ausdrucken und an die PinnWand oder den Kühlschrank hängen.
Vielleicht gefällt Dir ja auch:
<< Mai << Juni << Juli >>… (weitere Monate folgen)

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Copyright-Hinweis:
Die einzelnen Motive des Kalenders unterliegen dem Urheberinnenrecht – eine kostenlose Verwendung ist nur für private und nichtkommerzielle Zwecke gestattet sofern der Hinweis auf die Bildquelle www.naDUr.at oder auf die Autorin Klaudia Mattern angegeben wird.


abgelegt in zeugX |
Tags: , , ,

treffen sich 2 Igel …

von die <:3)~~ am 28. September 2010 – 17:00 |

iGeLEigentlich wollt ich ja die Sache mit der Igelüberwinterung kurz ansprechen, aber jetzt ist mir dieser Witz dazwischen gekommen. Und den muss ich einfach gleich weitererzählen!

Also:
Treffen sich zwei Igel.
Sagt die eine: „He, was ist passiert, warum hast du die Pfote eingebunden?“
Schaut der andere ganz zerknirrscht und erklärt: „Mich hat der Rücken gejuckt – und dann hab ich mich gekratzt.“

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Und was lernen wir daraus?
Wenn Dir mal der Rücken juckt – bitte jemanden, Dich zu kratzen ;-)

. . . . . . . . . das empfiehl so die <:3)~~ . . . . . . . . .


abgelegt in <:3)~~ |
Tags: , ,

„Hallo“

von die <:3)~~ am 1. August 2010 – 15:35 |

Darf ich mich vorstellen!

Ich bin die Maus <:3)~~

Da ich ziemlich viel unterwegs bin, überall hineinschnüffle, quirrlig und immer zu Späßen aufgelegt bin – darf ich Dir hier in der naDUr allerlei Lustiges präsentieren.

Darf ich gleich mal mit folgender witzigen Geschichte anfangen:

Kürzlich geh ich mit meiner Freundin Mausalia abends spazieren.
Als wir bei einem Misthaufen entlang gehen, flattert eine Fledermaus vorbei – und da ruft meine Freundin begeistert aus: Schau! Hast du das gesehen? Ein Engel!

Aus der Mausperspektive hat sie ganz recht :o)

. . . . . . . . . witzelt so die <:3)~~ . . . . . . . . .


abgelegt in <:3)~~ |
Tags: , , ,