aKtiveZ,  zeugX

Wir alle machen (gutes) Klima

~ ~ ~ ~ ein gemeinsamer Beitrag von naDUr-Redakteurinnen ~ ~ ~ ~
wie es weiter gehtUnser Klima ändert sich – das hören und sehen wir fast täglich im Fernsehen und in den Radionachrichten.
Die Auswirkungen der Erderwärmung – verursacht durch steigenden CO2-Emissionen – sind vielfältig und reichen von Unwetterkatastrophen bis hin zur Zucchini-Ernte in Grönland.

Im obersteirischen Murau hielt Helga Kromp-Kolb, Leiterin des Instituts für Meteorologie an der BOKU Wien einen Vortrag zum Klimawandel. In verständlichen Diagrammen und anschaulichen Grafiken erläuterte die Umweltmeteorologin den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern sehr eindringlich die Ursachen und Folgen des Klimawandels.

Wir alle, sind MitverursacherInnen des Klimawandels.
Unser Lebensstil verbraucht viel zu viele Ressourcen.
Es liegt in unserer Hand, diesen unnötigen Verbrauch zu reduzieren.

Helga Kromp-Kolb erklärte das Problem mit einer einfachen Formel:
Umweltbelastung = Weltbevölkerung X Lebensstil X Technologie
Alle drei Faktoren multiplizieren sich!

Die Lösung: Es muss unser Bestreben sein, jeden Faktor so weit als möglich zu verkleinern. Weltbevölkerung und Technologie können wir als einzelne nur wenig beeinflussen, unseren Lebensstil schon.

Und Du?
Hast auch Du eine Idee? Wo kannst Du einen kleinen Schritt für ein ressourcenschonenderes Verhalten in Deinem Lebensstil machen?
Und wenn dies nun alle ÖsterreicherInnen tun, sind das acht Millionen Schritte, an einem Tag.
Das bringt uns doch alle ganz schön weiter!
Tag für Tag!

Und was machen wir heute für unser Klima?
Wir fahren nicht mit dem Auto sondern mit dem Rad zum Waldspaziergang!

Und morgen drucken wir keine eMails aus!

Und übermorgen …