Naturpark-FOTO-Wettbewerb 2012

von naDUr.at am 23. Dezember 2012 – 14:48 |

Es soll ja Natur-Begeisterte geben, die jetzt in den ruhigeren Jahresausklang-Tagen ihre Natur-Fotosammlungen aufräumen …

Falls auch Du in deinen Fotoordnern über eigene prächtige, spannende, skurrile, emotionale, lustige, … Aufnahmen aus Österreichischen Naturparken stößt, dann überleg nicht lang und reich sie flott bis zum 31.12.2012 beim Fotowettbewerb vom Verband der Naturparke ein.
Deine Fotos werden unter deinem Namen veröffentlicht – und vielleicht winken dir sogar einige Fotopreise!

Folgendes ist dringend zu beachten:

  • Nur selbst fotografierte Bilder (Digitalfotos oder Printfotos) einschicken – max. 5 Fotos pro Person.
  • Wenn Personen auf deinen Fotos drauf sind, dann müssen diese mit einer Veröffentlichung einverstanden sein.
  • Wenn Du noch nicht volljährig bist, müssen auch deine Eltern der Veröffentlichung zustimmen.
  • Handyfotos sollten nicht eingeschickt werden, falls dein Handy jedoch eine MultiMegapixel-Kamera eingebaut hat – dann zögere nicht, auch deine Hosentaschenschnappschüsse von Naturpark-Erlebnissen einzuschicken!

Alle weiteren Details zum Fotowettbewerb 2012 auf der VNÖ-Webseite www.naturparke.at

Und falls Du noch keine tollen Naturparkfotos hast – dann schnapp dir eine Kamera und nix wie raus!

Mit der Überblickkarte zu allen Österreichischen Naturparken findest Du sicher auch einen Naturpark in deiner Nähe!


abgelegt in aKtiveZ, terMine |
Tags: , ,

WeihnachtsKUGEL aus WeihnachtsKARTEN

von naDUr.at am 18. Dezember 2012 – 14:15 |

Weil wir grad bei Alternativen zu gewöhnlichem Weihnachtsschmuck sind …
… gibts hier eine kleine Bastelanleitung für ruhige Weihnachtsnachmittage und/oder -abende:

Weihnachtskarten zu einer Weihnachtskugel recyclen

So wirds/solls ausschauen:

Und so wirds gemacht:

Detaillierte Anleitung als PDF-Datei findst Du hier:

Viel Spaß beim Basteln deiner einzigartigen Weihnachtsbaum-Deko

& vor allem eine schöne Weihnachtszeit
& einen guten Rutsch ins Jahr 2013!

wünscht dir,
Klaudia von www.naDUr.at


abgelegt in aKtiveZ, zeugX |
Tags: ,

Weihnachtsbaum: eine Alternative

von die <:3)~~ am 11. Dezember 2012 – 09:33 |

Alle Jahre wieder …
wundere ich mich als neugierige Maus bei meinen vorweihnachtlichen Spaziergängen darüber, warum Menschen ganze Wälder von jungen Nadelbäumen in Plastiknetzen handlich quer durch Europa oder nur durch das eigene Land transportieren, mit allerlei Glanz aufputzen und nach 2-3 Wochen wieder kompostieren. Dazwischen entstehen dann vielleicht noch 2-3 Fotos von glücklichen Kinderaugen, die wegen der Geschenke unter oder den Naschereien auf dem Nadelbäumchen glänzen …

Jetzt eine Alternative …
kürzlichst gefunden im Südsüden Europas, wo es bekanntlich schwerer ist, eine ganze Bevölkerung mit frischen, wohnzimmertauglichen Bäumchen zu bestücken. Ein Hund hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es da was Interessantes zu bestaunen gibt: Viele viele Kinderhände einer Volksschule haben zusammengeholfen und mit Begeisterung, Kreativität und Ausdauer eine Tannenbaum-Alternative geschaffen:
Den Recycling-Weihnachtsbaum

Auf ihrem Weg von der Trinkflasche in die Plastikrecycling-Tonne erleben die leeren Flaschen ein festliches Zwischenstadium als Engerl, Glockerl, Ringerl, Apferl …

Kinderaugen strahlen dabei nicht nur an den Festtagen, sondern bereits vorab beim Basteln und beim Präsentieren des Handwerks „Schau mal, das und das und das hab ich gemacht!“

Der Recyclingbaum ist also nicht nur ein alternativer Weihnachtsbaum, sondern es ist „mein alternativer Weihnachtsbaum“ – und da freuen sich dann nicht nur die Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten und Anverwandten sondern auch PassantInnen und vorbeispazierende Mäuse, wie ich … und natürlich auch all die jungen Nadelbäume, die heuer nicht in Netze verpackt wurden …

Na, was meinst DU – vielleicht willst Du auch heuer mal ein bissi eigenes Recycling-Handwerk für Weihnachten basteln und damit dir und anderen, vielleicht sogar einem kleinen Bäumchen eine Freude machen?

. . . . . . . . . darüber staunt grad so die <:3)~~ . . . . . . . . .

abgelegt in <:3)~~, aKtiveZ |
Tags: , , ,

2012 – Quellen

von naDUr.at am 1. Dezember 2012 – 00:12 |

Meisterinstallateur Andreas Schneider präsentiert:

Dezember 2012 im naDUr-Kalender!

Schöne Ausblicke im Dezember wünschen Dir
www.meisterinstallateur.at & www.naDUr.at


abgelegt in ii@_, zeugX |
Tags: ,

Bäume wachsen – aber wie?!

von naDUr.at am 25. November 2012 – 15:32 |

Als Einstieg folgende Quizfrage an DICH, die mir kürzlich auch gestellt wurde:
Wenn Du heute ein Schild an einen Baumstamm schraubst – und in, sagen wir 10-15 Jahren wieder vorbeischaust – wo hängt dann dieses Schild?
Weiter oben – weiter unten – oder auf gleicher Höhe?

Überleg mal kurz selbst …
Und erst dann markier in der nächsten Zeile den Leerbereich zwischen den Unterstrichen, dann erscheint die Lösung:
_das Schild hängt auf gleicher Höhe am Baumstamm_

Na – hättest Du das gedacht? Oder hast Du es gar gewusst?
Die Sache ist nämlich die: Ein Baum wächst oben – und wird unten dicker.

Im Frühjahr wächst ein Baum vor allem oben und kriegt neue Ästchen = Höhenwachstum.
Im Herbst legt ein Baum vor allem beim Stammdurchmesser am Jahresring zu = Dickenwachstum.

Aber: Wenn der Baum sehr jung ist, dann schießt er vor allem in die Höhe, um ins Licht zu kommen und um außerhalb der Reichweite hungriger Mäuler zu sein. Die ersten Jahre kann man bei einem Baum also kaum bzw. schwer an den Jahresringen ablesen und bei diesen Jugendlichen gilt auch nicht die obige Quiz-Lösung.
Schraubst Du also an einen sehr jungen Baum ein Schild oder ähnliches, dann wirst Du dich später mal danach strecken müssen …
… oder Du bist bis dahin auch ein Stück gewachsen ;-)

Nebenbei: Jetzt ist dann wohl auch klar, warum ein Herzerl mit den Buchstaben A+H – das irgendwann beim Jugendflirt in einen Baumstamm geschnitzt wurde, auch noch nach Jahren, wenn A längst mit D und H vielleicht schon nicht mehr mit P verheiratet ist – noch immer in Brusthöhe im Wald prangt und es dem Baum mächtig peinlich ist, dass er jedesmal retouchiert werden muss, wenn ein Foto gemacht wurde.


abgelegt in flOra, zeugX |
Tags: , , ,