Von Blattläusen, Ameisen und Marienkäfern

von naDUr.at am 6. Juni 2020 – 11:23 |

Vielleicht weißt Du ja bereits, dass Ameisen dafür bekannt sind, dass sie Blattläuse „melken“.
Gemeint ist damit, dass sie den zuckerhaltigen Tropfen (sog. „Honigtau“) aufsammeln, den Blattläuse ausscheiden, wenn sie Pflanzensaft saugen.
Ameisen pflegen und hegen hin und wieder eine Blattlaus-Kolonie, damit sie sie regelmäßig melken können.
Dazu gehört auch, dass sie dann „ihre“ Blattläuse gegen Feinde verteidigen.

Zu den Feinden von Blattläusen gehören etwa die Marienkäfer. So ein Käferchen vertilgt täglich zw. 100 und 150 Läuse.
Das freut die Menschen – für sie sind Marienkäfer gern gesehene und nützliche Schädlingsbekämpfer im gepflegten Garten.
Das ärgert die Ameisen – für sie sind die hübschen Käferchen eine Gefahr für die Honigtau-Ernte in ihrer gepflegten Blattlaus-Kolonie.

Ameise, Marienkäfer und Blattläuse

Rechts im Bild siehst Du eine Ameise, die scheinbar mit einem Marienkäfer darüber verhandelt, wer die Blattläuse im Hintergrund „nutzen“ darf.
Links im Bild siehst Du zwei Marienkäfer bei der Paarung, die zwar unterschiedlich aussehen, aber zur selben Art gehören. Diese asiatischen „Harlekin“-Marienkäfer wurden zur Blattlausbekämpfung bei uns in Europa vor ca. 20 Jahren eingeführt, da sie sehr vermehrungsfreudig sind und schnell auf eine Blattlaus-Plage reagieren können. Leider fressen diese Harlekins nicht nur gern Blattläuse sondern auch die Larven anderer Marienkäfer-Arten.

Apropos Arten-Vielfalt: Bei uns ist der Rote Marienkäfer mit seinen 7 Punkten heimisch … und als Glücksbringer bekannt.
Weltweit gibt es jedoch zw. 4000-5000 Arten – kein Wunder also, dass in der Natur die verschiedensten Punkt- und Farb-Varianten des Glückssymbols zu finden sind. Hier findest Du zwei Fotogalerien mit verschiedensten Marienkäfern – sortiert nach der Anzahl ihrer Punkte und Flecken.

Und falls Du neugierig bist, warum der Marienkäfer MARIEN-Käfer heißt und zum Glückskäfer wurde, dann gibt’s hier eine Antwort – und noch ganz viel anderes zum Schmöckern und Staunen.
Und falls Du selbst mal vielfältigste Punkte und Flecken draußen bei dir in der Natur sehen willst … dann ist jetzt gerade die richtige Zeit dafür!
Such dir z.B. einen (derzeit duftenden und blühenden) Hollunderbusch – der hat oft Blattläuse … und daher findest Du dort auch Marienkäfer <:3)~~


abgelegt in fAuna, zeugX |
Tags: , , ,

~ ~ ~ www.naDUr.at ~ ~ ~