aKtiveZ,  flOra,  zeugX

Tulpen … auch als Baum

Der Tulpenbaum ist ziemlich unverwechselbar – speziell jetzt, wenn er blüht:

Suchbild: Finde die Honigbiene …

Eigentlich kommt dieser Baum ja aus Amerika und wächst dort auch in Wäldern … aber wen wundert es, dass dieser hübsche Laubbaum bei uns immer öfters in Parks und teilweise schon in Gärten anzutreffen ist. Und nicht nur die Menschen sind begeistert – auch die Bienen finden Gefallen an den Blüten …
Kannst Du die Honigbiene im Foto oben entdecken?

Also ganz sicher bin ich mir nicht, ob die Biene wirklich nach Honig/Nektar sucht, oder sich nur ein Päuschen im Schatten gönnt … Jedenfalls hat Wikipedia berechnet, dass junge Tulpenbäume durchaus als Bienenweide gelten können und pro Saison bis zu 1,8kg Honig liefern können. Also eigentlich liefert ein Jungbaum 3,6kg Nektar und die Bienen machen dann daraus 1,8kg Honig …

So ein Tulpenbaum ist schon ziemlich schön … nicht nur, wenn er im Frühling blüht – auch im Herbst leuchten seine Blätter gelbgoldig, also wieder ein bissi wie Honig :)

Schau doch mal, ob DU jetzt in einem Park Tulpen auf einem Baum entdeckst … und merk dir den Baum, damit Du dich im Herbst auf’s Neue von seinen honigfarbenen Blättern begeistern lassen kannst!
Im Herbst reden wir dann nochmals über die Blattform des Tulpenbaums, denn die ist auch ziemllich unverwechselbar …