Fliegenpilz … wowww!

von naDUr.at am 8. November 2020 – 16:03 |

Gestern im Wald: Wowww!

Fliegenpilze im Buchenwald

Jedes Kind erkennt diesen Pilz … und DU sicher auch <:3)~~
Jede*r weiß: Er ist „giftig“ und er bringt „Glück“ …
Der Fliegenpilz!

Aber eigentlich weiß niemand wirklich:
Woher der FLIEGENpilz … seinen Namen hat?
[_Er wurde früher angeblich als Fliegengift in einem Milchschüsserl gegen die nervigen Fliegen im Kuhstall verwendet._]
Warum der Fliegenpilz … Glück bringen soll? Und ob er das auch wirklich bringt?
[_Angeblich wachsen Fliegenpilze dort, wo es auch Speisepilze gibt. Wer also einen Fliegenpilz sieht, sollte die Augen auch nach unscheinbareren, essbaren Pilzen offen halten._]
Ob der Fliegenpilz … wirklich giftig ist … oder ob er einfach nicht gegessen werden sollte?
[_Oft macht bekanntlich die Dosis das Gift aus. Früher sind Leute schon vom Kosten dieses Schwammerls verrückt geworden. Sie dachten sie könnten durch den Pilz „Fliegen“ … oder hatten unerklärbare „Glücks“gefühle … der Absturz in die Realität war dann doch meist ungesund._]

Eines vorneweg: ICH weiß das alles auch nicht!
Aber ich finde es spannend, dass jede*r diesen Pilz sofort erkennt … ohne ihn wirklich zu kennen ;)

Fliegenpilze

Zweites vorneweg: Den Fliegenpilz solltest DU NICHT ESSEN, sammeln oder angreifen!
Staune einfach über seine Schönheit! Mach Fotos … Teile sie jetzt oder dann zu Silvester.

Und erfreu dich weiterhin an deinem Waldspaziergang … denn es gibt noch vieles im Laub des Herbstes zu entdecken:

Elsbeere ... im WaldSo konnte ich es gestern kaum glauben – nur wenige Meter neben den beeindruckenden Fliegenpilzen:
Mitten im herbstlichen Wienerwald – zwischen Buchen und Eichen – hab ich eine seltene Elsbeere im Moos gefunden!
Da kann doch der Baum dazu auch nicht weit sein … hab ich gedacht:
… Und tatsächlich: Die Amseln haben mir den Weg gezeigt.

Aber das ist eine andere Geschichte <;3)~~

Und was hast DU gestern Neues entdeckt?


abgelegt in <:3)~~, flOra |
Tags: , ,

Fliegen Pilze?

von Grebenzenfan am 10. Oktober 2010 – 08:44 |

~ ~ ~ ~ ein Beitrag aus dem naDUr-Redaktionsteam – Danke! ~ ~ ~ ~
Fliegenpilze - (c) GrebenzenfanIm Spätsommer und im Herbst findest Du den allseits bekannten Pilz auf Wanderungen und Spaziergängen im Wald. Seine intensive rote Farbe leuchtet wunderschön, er ist nicht zu übersehen. Jedes Kind (er)kennt ihn und weiß, dass er giftig ist – der Fliegenpilz.

Aber was hat der Fliegenpilz
mit Fliegen zu tun?

Eine alte obersteirische Bäuerin erzählte mir: Früher wurde auf Bauernhöfen der Fliegenpilz als Fliegenfänger im Stall verwendet. Der frische Pilz wurde kleingeschnitten und in gezuckerte Milch eingelegt. Fliegen, die davon tranken, starben. Aber es hieß sorgfältig aufzupassen. Das giftige Getränk musste für alle anderen, vor allem für die Katzen, unerreichbar aufgestellt werden. So hatten die Bauern und Bäurinnen ein wirkungsvolles Insektenmittel direkt aus der Natur – ganz ohne Chemie.

Zu vielerlei Anlässen verschenken wir Menschen noch heute mehr oder weniger süße Nachbildungen vom Fliegenpilz –  als Glückssymbol. Oder wir versenden Glückwunschkarten mit seinem Bild. Warum der Fliegenpilz zum Glücksbringer geworden ist, bleibt dabei aber rätselhaft. Da kann sich jedeR eine eigene Erklärung basteln :-)

Vielleicht hast DU auch bald Glück und findest selbst ein prachtvolles, leuchtendes Exemplar zum Bestaunen – draußen in der Natur!


abgelegt in flOra, zeugX |
Tags: ,